13.387.500 Euro für das Theater Freiburg – Chantal Kopf: „Wir unterstützen die Kultur in Freiburg“

Das Theater Freiburg erhält für die Sanierung des Kleinen Hauses und des Altbaus eine Förderung in Millionenhöhe. Die Mittel kommen aus dem von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien, Claudia Roth, aufgelegten Bundesprogramm „KulturInvest“. Chantal Kopf, die direktgewählte grüne Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Freiburg, unterstützte den Förderantrag und freut sich nun über den Zuschlag: „Das Theater Freiburg zählt zu den wichtigsten kulturellen Einrichtungen in der Region. Als Ampelkoalition unterstützen wir trotz der angespannten Haushaltslage die Kultur. Kultur und Theater bieten gerade in schweren Zeiten Hoffnung und einen Ort für Reflexion und Austausch.“

Der Sanierungsbedarf am Theater besteht schon länger, doch durch die schwierige Haushaltslage der Stadt mussten die notwendigen Arbeiten mehrfach verschoben werden. „Nachdem der Haushaltsausschuss an diesem Donnerstagvormittag die Entscheidung mit den Stimmen der Koalitionsparteien getroffen hat, hoffe ich, dass die Sanierungen am Kleinen Haus und am Altbau nun wirklich umgesetzt werden können“, so Kopf weiter.

Ziel des Förderprogramms „KulturInvest“ sei laut Förderhinweisen der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien, dass der Bund seine nationale Verantwortung für die Kulturentwicklung in Deutschland wahrnehme. „Geförderte Vorhaben müssen dabei auch zum Ziel haben, Kulturangebote auch für eine breite Öffentlichkeit zugänglich zu machen – ein Kriterium, welches das Theater Freiburg offensichtlich erfüllt“, erklärt Kopf.

Mit den Fördermitteln sollen bei kulturellen Einrichtungen, Objekten und Kulturdenkmälern sowie bei Ausstellungen von gesamtstaatlicher Relevanz investive Maßnahmen wie Modernisierungs-, Sanierungs- oder Restaurierungsmaßnahmen gefördert werden. Der Bund beteiligt sich grundsätzlich mit bis zu 50 Prozent an den zuwendungsfähigen Ausgaben.