Veranstaltungshinweis: Wohnen: bezahlbar und klimafreundlich

Am 03.11.2022 um 19:30 Uhr im Foyer des Goethe-Instituts Freiburg

Podiumsdiskussion mit Expert*innen

Die Mieten werden teurer, Wohnraum wird knapper und die Städte verdichten sich – gleichzeitig ist gesunder Wohnraum in klimaresilienten Städten wichtig für unser aller Wohlbefinden und Gesundheit. Hinzu kommt: Rechnet man Strom, Fernwärme und Baustoffe mit ein, so ist der Gebäudesektor für knapp 30 Prozent der CO2-Emissionen in Deutschland verantwortlich – energetische Sanierungen und ökologisches Bauen sind somit wichtige Bausteine zum Erreichen unserer Klimaschutzziele. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, wie wir Städte so bauen und umgestalten können, dass klimafreundliches Wohnen möglich und bezahlbar ist? Darüber diskutieren Frau Kopf und Frau Saint-Cast in der Veranstaltung mit folgenden Gästen:

  • Prof. Katja Knaus, Lehrstuhlinhaberin für Entwurf und Darstellung an der Akademie der Bildenden Künste München und im Präsidium des Bunds Deutscher Architektinnen und Architekten
  • Sebastian Herkel, Leiter Energieeffiziente Gebäude beim Fraunhofer Institut ISE
  • Prof. Martin Haag, Baubürgermeister der Stadt Freiburg
  • Manfred Wolf, Vorsitzender des Mietervereins Regio Freiburg
  • Helma Haselberger, Diplom-Ingenieurin Architektur und Beraterin der Mietshäuser Syndikat GmbH

In der Diskussion soll es zunächst um die verschiedenen Perspektiven und Ideen der Expert*innen gehen, aber selbstverständlich ist auch das Publikum gefragt, mitzudiskutieren.

Der Eintritt ist frei.

03.11.2022 19:30