Checkpoint Aidshilfe Freiburg

Vielen Dank an Tarek Mahjoub für seine Zeit, mir die Arbeit und die zahlreichen Angebote des Checkpoint Aidshilfe Freiburg vorzustellen! Tarek Mahjoub ist Nachfolger von Ulrike Hoffmeister, die lange Geschäftsführerin des Checkpoints Aidshilfe Freiburg e.V. war.

Das Zentrums für sexuelle Gesundheit leistet in Südbaden wichtige Präventionsarbeit vor HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen. Neben kostenlosen und anonymen Beratungs- und Testangeboten gehört auch Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit zum Aufgabengebiet des Checkpoints – deren Wichtigkeit auch nicht zu unterschätzen ist. Denn Menschen mit HIV/AIDS sind leider immer noch einem hohen Risiko ausgesetzt, im Gesundheitswesen, an ihrem Arbeitsplatz oder in ihrer Freizeit diskriminiert zu werden.
Auch Mehrfachdiskriminierungen sind für viele Betroffene leider Teil des Alltags, etwa auf Grund von sexueller Orientierung oder ethnischer Herkunft. Wichtige Ziele des Vereins sind deshalb: Menschen mit HIV ermöglichen, ihr Recht auf Selbstbestimmung, Teilhabe und Solidarität umfassend zu verwirklichen. Und dafür auch in der Gesellschaft einen verantwortungsvollen und solidarischen Umgang mit Menschen etablieren, die mit Risikosituationen konfrontiert sind oder die mit HIV leben.
Was viele nach wie vor nicht wissen: HIV ist mittlerweile behandelbar! HIV-Medikamente verhindern die Vermehrung des Virus im Körper, sodass nach einer gut wirksamen Therapie kein HIV mehr im Blut nachweisbar ist. Auch eine Übertragung von HIV beim Geschlechtsverkehr findet etwas später nicht mehr statt.


Ausführliche Infos dazu gibt es unter www.aidshilfe.de/schutz-therapie